UA-137856537-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Flugblatt


Der älteste Bierkeller Bad Ischls

Haben Sie in 60 Minuten und 99 Schritten schon mal eine Zeitreise durch 25.000 Jahre gemacht? Wir führen Sie durch den 1500m3 großen Felsenkeller und zeigen ihnen die Spuren der Eiszeit, das 500 Jahre alte Braukellersystem und was ein Maleratelier mit einem singenden Ischlerwirt zu tun hat.

 

Erleben Sie eine spannende Zeitreise durch den ältesten Bierkeller  Bad Ischls, der den  BürgerInnen und der Brauerei als großes Kühllager diente. Dabei wird die Geschichte und die Geologie des Kellers auf unterhaltsame Weise erzählt.

Der Keller war bis 1908 im Besitz der Ischler Brauerei. Das Haus ist bekannt unter dem Namen „Cafe Casino“ und kam 1971 in den Besitz der Familie Schmalnauer. Bei diesem sog. „Grieblkeller“ handelt es sich um einen 500 Jahre alten Naturkeller.
Der ursprüngliche Keller war noch größer, da er mit den benachbarten verbunden war.

Von Hand aus Sandsteinkonglomerat herausgeschlagen, diente der Keller als großer Kühlschrank für die Bad Ischler und vor allem für das „Alt Ischlerbräu“, da die Temperatur im Durchschnitt etwa 10 Grad beträgt.

Die bemerkenswerte mittelalterliche Bausubstanz des Gewölbekellers ist größtenteils noch original erhalten. Um den Natursteinpfeiler konnten die Fuhrwerke bequem herum fahren, um wieder nach draußen zu gelangen. Auch heute sind die Spuren vom Herausschlagen des Kellers noch gut sichtbar.