UA-137856537-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Altes Foto Cafe Casino

Das „Bräu Griebl Kellerhaus„ liegt innerhalb der Burgfriedsgrenze von 1466, an der rechten Traunseite, „im Gries“ oder „im Griebl“genann. Das Gebäude gehört zu einer Reihe von „Grieblhäusern“, die Anfang des 17. Jahrhunderts entstanden sind und entlang der heutigen Grazer Straße, an die sogenannte Edleiten oder Ödleiten angrenzend, errichtete wurden.

Diese Bürgerhäuser verfügen über einzelne,  in die Ödleiten hineingearbeitete Kelleranlagen. wobei Häuser und Kelleranlagen nicht unter einem Besitzer vereinigt sein mussten, sondern getrennt voneinander gehandhabt wurden.

Das ist insofern von Bedeutung, da die Häuser auf der anderen Seite der Traun auf Grund der Überschwemmungsgefahr über keine Keller verfügten, und die Grieblkeller daher einen wichtigen Lagerraum für den Markt Ischl darstellten. Mit dem Grieblkeller von Grazer Straße 16 ist die weitläufigste Anlage dieser Art erhalten. Die Siriuskoglgasse, die neben Liegenschaft Grazer Straße 14 auf die Ödleiten führt, markierte ehemals die Grenzlinie zwischen den Traunkirchner Besitzungen und den zum Marktrecht von Ischl gehörenden Häusern (Grazer Straße 14-22).